Henry’s Deli

deliManche Kunden möchte man als Restaurantbesitzer wahrscheinlich eigentlich nicht in seinen Hallen haben. Dazu gehören Gäste, die so tun als gehörten sie dazu. Die hängen einfach ab, gehen dem Personal auf den Keks und merken nicht, dass sie für andere Gäste nicht gerade eine Bereicherung sind. Blöd nur, dass diese Störer mit ihren regelmäßigen Besuchen auch Umsatz machen. Also dürfen sie immer wieder kommen.
Henry ist genau so einer. Man kommt rein und nimmt an, er sei der Besitzer. Hyperaktiv springt er zwischen Theke und Tisch und dem Außenbereich hin und her. Er quatscht alles und jeden an, sogar die armen Zamperl, die sich draußen verängstigt unter den Tisch falten müssen. Da der Laden Henry’s Deli heißt, nimmt man sofort an, dass ER Henry sein muss. Wer sonst, wenn nicht dieses kommunikative Energiebündel?
Auf seinen wirren Wegen durch das Lokal, lässt er es nicht aus allwissend in meine Richtung zu spähen. Darauf gibt es von mir nur die eine Antwort: Ich bin mit dem Genuss eines durchaus schmackhaften Burgers beschäftigt. Zur Tarnung verteile ich die Burgersoße über mein gesamtes Gesicht und lasse mir den Fleischsaft genüsslich über die Hände bis zu den Ellbogen laufen. In Ketchup und Majo getauchte Pommes lasse ich geschickt auf mein Shirt fallen. Hackstückchen positioniere ich gekonnt in meinen Zahnzwischenräumen. So entkomme ich dem Unausweichlichen aber leider nur kurzzeitig.
Denn während Henry, der wie sich nun zeigt gar nicht der Chef ist und nun ENDLICH beschlossen hat zu gehen, seine Zeche von satten EUR 18,25 begleicht, bin ich etwas übereifrig bereits mit meiner Säuberung beschäftigt. Ein Fehler. Denn mein frisches Gesicht scheint eine Aufforderung zu sein mich bloßzustellen. Bei seinen letzten Gang nach draußen hält Henry in zwei Meter Entfernung zu meinem Tisch an und brüllt durch das Lokal:

UND DU BISTE SPIELERIN VON NATIONAL FUSSBALL!!!

Das ist dann der Moment, wenn Du mit Ketchupfleck auf dem Shirt und Soße hinterm Ohr im Lokal sitzt und 20 Augenpaare Dich anglotzen. Danke, Henry.

Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: